Angebote zu "Sprachwandel" (7 Treffer)

Sprachwandel durch Chat-Kommunikation
€ 14.99 *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 1,3, Universität Bielefeld, Veranstaltung: Sprachwandel in der deutschen Umgangssprache, Sprache: Deutsch, Abstract: Die rasche Verbreitung des Internets hat nicht nur eine Fülle an neuen Möglichkeiten der Informationsbeschaffung und -verbreitung hervorgebracht, auch das Kommunikationsverhalten im Alltag hat sich durch eine veränderte Medienlandschaft gewandelt: Wo man früher noch telefoniert oder den anderen persönlich angesprochen hätte, schreibt man heute eine E-Mail oder SMS. Man pflegt alte und neue Bekanntschaften bei Facebook oder twittert noch schnell die aktuellsten Erlebnisse. Eine besondere Form der Online-Verständigung stellt dabei der Chat (engl. ´to chat´ = plaudern, schwatzen) dar, der als eine der ersten interaktiven Kommunikationsformen im Internet in den 1980er Jahren entwickelt wurde (vgl. Schmidt 2000: 109). Chatten ermöglicht, ähnlich wie das Telefonieren, eine (nahezu) zeitgleiche, direkte und wechselseitige Interaktion zwischen zwei oder mehreren Chatpartnern. Das Gespräch erfolgt allerdings nicht sprechsprachlich, sondern schriftsprachlich, was die Neuartigkeit dieser Kommunikationsform ausmacht. Vor allem für die Sprachwissenschaft eröffnet eine schriftlich realisierte Form der Kommunikation ein breites Forschungsfeld: Handelt es sich bei den geschriebenen Gesprächen im Chat um eine neue Form der Schriftsprache, oder ist sie als eine neuartige Form der mündlichen Kommunikation zu sehen? Wie wirken sich technische Randbedingungen im Chat auf sprachliche Strukturen aus und wie unterscheiden sich sprachliche Besonderheiten der Chat-Kommunikation von mündlichen Gesprächen? Um in der vorliegenden Arbeit Antworten auf diese Fragen zu finden, soll der Chat zunächst in das System traditioneller Kommunikationsformen eingeordnet werden. Anschließend erfolgt ein kurzer Abriss über die Gesprächstheorie, die die Grundlage einer Analyse linguistischer Besonderheiten des Chats bildet. Im Anschluss an die Analyse soll neben einer Zusammenfassung wesentlicher Ergebnisse, die Frage geklärt werden, ob der Sprachgebrauch im Internet eine mögliche Rückkopplung auf den Sprachgebrauch außerhalb des Mediums bewirkt und sich längerfristig sogar ein Sprachwandel abzeichnen lässt. Anders als im Referat werde ich mich in dieser Arbeit nur auf die linguistische Perspektive konzentrieren und die didaktische Umsetzung im Deutschunterricht außer Acht lassen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 20, 2018
Zum Angebot
Sprachwandel durch Chat-Kommunikation als Buch ...
€ 14.99 *
ggf. zzgl. Versand

Sprachwandel durch Chat-Kommunikation:1. Auflage Miriam Burkert

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 14, 2018
Zum Angebot
Sprachwandel durch Chat-Kommunikation als eBook...
€ 14.99
Angebot
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 14.99 / in stock)

Sprachwandel durch Chat-Kommunikation: Miriam Burkert

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 11, 2018
Zum Angebot
Sprachwandel im Internet. Neografie im Spanisch...
€ 13.99
Angebot
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 13.99 / in stock)

Sprachwandel im Internet. Neografie im Spanischen Chat: Erika Wießner

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 11, 2018
Zum Angebot
Sprachwandel im Internet. Neografie im Spanisch...
€ 13.99 *
ggf. zzgl. Versand

Sprachwandel im Internet. Neografie im Spanischen Chat:1. Auflage. Erika Wießner

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 14, 2018
Zum Angebot
Sprachwandel durch neue Medien. SMS und Interne...
€ 13.99 *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, Note: 1,8, , Veranstaltung: Wissenschaftliches Arbeiten, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Internet ist ein weltweites Netzwerk, welches einzelne und unabhängige Rechner mit einander verbindet, wodurch ein weltweiter Datenaustausch und somit eine weltweite, elektronische Kommunikation ermöglicht wird. ´´Anfangs nur als Kommunikationsform für einige Wenige, die die Computernetzwerke zur schriftlichen Kommunikation nutzten. Anfang der 90er-Jahre wurde das Internet, mit den sinkenden Kosten, erstmals populär. Mit der dynamischen Veränderung in der Medienlandschaft steht der heutigen Jugendgeneration ein kaum mehr zu überblickendes Medienangebot zur Verfügung.´´ Aufgrund der Angebotsvielfalt durch die neuen Medien und durch die erweiterte Medienausstattung kam es in den letzen drei Jahren verstärkt zu Veränderung der medialen Freizeitgestaltung von Jugendlichen. Täglich nutzenJugendliche ´´Chats´´ (Englisch to chat - ´´plaudern, sich unterhalten´´) im Internet, um mit ihren Computern mit anderen schriftlich und in Echtzeit zu Kommunizieren. Soziale Netzwerke, wie das populäre ´´Facebook´´ mit aktuell 1,23 Milliarden Mitgliedern, bieten zum Beispiel solche Chat-Rooms, für jeden kostenfrei an. Jedoch besitzen heutzutage die Mobiltelefone, mit dem nahezu jeder Jugendliche ausgestattet ist, eine SMS Funktion. SMS steht für Short-Message-System und ermöglicht es Handynutzern schriftliche Kurzmitteilungen zu anderen Teilnehmern zu senden. Die Sprache passt sich dabei dem jeweiligen Kommunikationsmedium an. ´´Fasse Dich kurz´´ - früher ein Slogan an den Telefonzellen - gilt heute auch für den Austausch von Botschaften per SMS bzw. Chats im Internet und hat eine ganz eigene Sprache entstehen lassen. Ich werde in der Facharbeit nun den Sprachwandel durch neue Medien am Beispiel von SMS und Internetchats vorstellen, dabei möchte ich mich auf den Sprachwandel von Jugendlichen beziehen. Ich werde mich auch mehr auf das Schreiben beziehen, also wie die SMS bzw. Internetchats sich auf das Schreibverhalten der Jugendlichen auswirken kann.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 20, 2018
Zum Angebot
Internetbasierte Kommunikation. Sprachwandel od...
€ 13.99 *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 14 Punkte, Justus-Liebig-Universität Gießen, Sprache: Deutsch, Abstract: Immer wieder ist in den Medien zu hören, dass die Verwendung von Abkürzungen und Smilies in Chats, SMS und den sozialen Netzwerken der deutschen Sprache schadet. Häufig ist in diesem Zusammenhang von einem Sprachverfall die Rede. Lehrer und Schulen schlagen immer häufiger Alarm. Es heißt, dass die Schüler nicht mehr in der Lage seien, korrekt nach der deutschen Rechtschreibung zu schreiben, sondern sich auch in der Schule immer häufiger der Chatsprache bedienen und nicht in der Lage seien, zwischen Chatsprache und dem in der Schule angebrachten Hochdeutsch zu unterscheiden. Seitens der Pädagogen ist demnach deutlich von einem Sprachverfall durch internetbasierte Kommunikation zu sprechen. Auch in den Lehrplan hat es das Thema der internetbasierenden Kommunikation und deren Einfluss auf die Sprache bereits geschafft. Eine Veränderung der Sprache, sei es nun durch die Nutzung des Internets oder wegen anderer Ursachen, ist in der Geschichte der Sprache schon immer zu verzeichnen. Die Sprache ist ein System, welches sich kontinuierlich weiterentwickelt und verändert. So ergibt sich auch die Frage, ob es sich wirklich um einen Sprachverfall handelt, oder ob es eher um einen, positiv zu wertenden Sprachwandel geht. Diese Frage soll im Verlauf der vorliegenden Arbeit genauer beleuchtet werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 20, 2018
Zum Angebot